What a surprise :) ….

… und ein großes Danke noch einmal an Notyze für die Nominierung für den „liebster award“
Es traf mich vollkommen überraschend, da ich von diesem Award noch nie gehört habe, und hier ja auch etwas unwissend vom „Großen und Ganzen des Blogschreibens“ meine Jumping-Erlebnisse formuliere.
Aber schön daran finde ich, dass die Idee des Awards wunderbar funktioniert, da ich mich gleich in den tollen Blog von Notyze https://notyze.wordpress.com/2015/01/28/exkurs-liebste-awardielita/ einlesen konnte und genau so soll es sein!
Kleine Blogs werden nominiert und verlinkt, um sie noch weiter in die Welt hinaus zu tragen, so dass sie noch mehr Leser verzaubern, begeistern und informieren können.
Na gut, ein bisschen Arbeit kommt da auch auf einen zu. Man muss als Nominierter ein paar Fragen beantworten, selbst andere Blogs nominieren und dort auch eine Reihe von Fragen, die man beantwortet haben möchte, loswerden und so kommt das ganze in Bewegung 🙂
Hier kommt aber alles noch einmal ganz formal:

Die Idee: Neue bzw. bis dato noch weniger bekannte, interessante Blogs bekannt machen und diese somit in die Blog-Sphäre integrieren.

Phase 1: Danke der Person, die dich für dein Liebster Award nominiert hat und verlinkte ihren Blog in deinem Artikel.

Phase 2: Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

Phase 3: Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.

Phase 4: Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

Phase 5: Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.

Phase 6: Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel

Dann hüpf ich doch gleich mal zum Beantworten meiner Fragen ….
und hier kommen sie ……

1. warum beschäftigt dich das thema in deinem blog?
Jumping wurde sozusagen zu mir getragen, als ich mit einem sportlichen Werdegang bereits abgeschlossen hatte.
Da ging es um zu viele Kilos auf den Rippen wegen der Schwangerschaft, Baby, Haushalt und wie das alles machbar ist. Und plötzlich stand es da: Das Trampolin. Und hat alles geändert. Jumping bestimmt derzeit, zusammen mit meiner Familie, meinen Tag. Tag täglich.

2. hättest du ein plan-b-thema?
Auf jeden Fall Ernährung. Und mein Interesse für Übungen der Tiefenmuskulatur ist auch sehr groß. Und in diesen Bereichen gibt es ja unentwegt neue Informationen.

3. wenn du beruflich/privat eine wichtige entscheidung treffen musst: wie tust du das?
Nur aus dem Bauch!

4. bist du beruflich/privat deinem kindheitstraum gefolgt?
Ja, auf jeden Fall. Zwar über Umwege, da Kindheitsträume ja nicht immer so von den „Großen“ akzeptiert werden. Aber jetzt kann ich mit geschwollener Brust sagen: Lief alles so, wie ich es wollte!

5. wenn eine woche 100% sind – wie teilen sich diese auf deine interessen und hobbys auf?
55% Jumping 40% Familie 5% Hobbies… wobei Jumping ja trotz dem Job als Hobby zählen kann. Und manchmal dürfte es noch mehr Familie sein 🙂

6. spießig sparen oder lebendige lust-und-laune käufe?
Ist lustig. Das ist bei mir Tagesform-abhängig. Ich kann tatsächlich beides. Aber ich gebe zu, dass ich nicht mehr ganz so viel Lust-und Laune-shoppe, da ich entweder auf einem Trampolin herumturne oder mit einem Kleinkind unterwegs bin. Daher findet man mich eher beim spielen und hüpfen, und weniger beim Einkaufen und auch weniger beim sparen.

7. eigentum oder miete?
Jetzt werde ich wohl doch spießig … wenn man der Werbung glaubt 😉 …ich wähle das Eigentum. Aber momentan ist die Realität die Miete.

8. was hälst du von fertiggerichten?
Ich weiß nicht, ob ich das jetzt so inbrünstig ausdrücken kann, wie ich es gerne verbal von mir gebe …..
BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

9. hast du eine persönliche erfahrung mit dem jojo-effekt?
Na klar! 🙂 Und wie. Daher habe ich Diäten an sich ad acta gelegt.

10. welche musik hörst du um dich zu motivieren?
Das wechselt tatsächlich und daher gibt es keine konkrete Musikrichtung.

11. welcher film verdient 2015 deinen oscar?
Ups… ich bin raus. Ich weiß die Grammys sind bereits verliehen und man weiß schon wer nominiert ist und ich…habe keine Ahnung. Zum Teil ist es auch bewusster Boykott, da ich weiß, wie das Business läuft, zum anderen, sind meine Kinogänge recht rar, da ich mit Kind nicht so flexible bin.

 

Und jetzt dreh ich den Spieß herum und stelle meinerseits 11 Fragen 🙂 JuHuuu

No 1: Was hat dich zu deinem Blog-Thema geführt?

No 2: Musst du viel recherchieren für deinen Blog oder bist du immer nah am Geschehen dran?

No 3: Verlässt dich auch mal die Motivation deinen Blog weiterzuführen?

No 4: Was treibt dich generell in deinem Tagesablauf voran? Pflicht? Disziplin? Freude? etc.

No 5: Gibt es einen Ort, an den du dich gerne hin wünschen würdest?

No 6: Magst du Sport? Oder siehst du ihn eher als leidige Pflicht, um fit zu bleiben?

No 7: Was hältst du von Diäten?

No 8: Wie viel Zeit investierst du in das Thema Lifestyle?

No 9: Wie bewegst du dich am liebsten fort? Auto? Bahn? Rad? Zu Fuß?

No 10: Bist du ein Stadt- oder Landmensch?

No 11: Findet der Satz „Lebe deinen Traum“ in deinem Leben statt?

Und hier kommen meine Nominierten, auf deren Antworten ich mich sehr freue.

https://mitsuki.wordpress.com
https://littlenecklessmonsterfood.wordpress.com
https://meinleckeresleben.wordpress.com
http://moonflower79.com
https://zeilentiger.wordpress.com

Dann hüpf ich jetzt mal vom PC weg, nicht direkt auf ein Trampolin, sondern zu meiner Lektüre, die neben der Koje liegt. Und freue mich auf meinen morgigen Jumping-Tag 🙂

Liebste Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s