Ein Jahr voller ….

… HalliGalli neigt sich gebührend dem Ende! Jetzt sitze ich hier auf der Insel. Fernab von allen Trampolinen und habe bereits nach einem Tag Entzugserscheinungen. Dabei sollte es ja nicht so schlimm sein, da ich noch letztes Wochenende an dem letzten Trainerseminar in diesem Jahr teilnehmen konnte.

Hier noch einmal meinen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!
Und ich kann nur eines sagen: Freut euch auf die Jumping-Kurse im Sculpt Fitness in der Havellandhalle in Seeburg. Ab Januar geht es da los!
Irre ( mein Lieblingswort in Zusammenhang mit Jumping ), wenn ich sage im Januar, dann wird mir bewusst, dass wir schon seit einem Jahr Jumping machen oder vielleicht besser gesagt, damit arbeiten. Unsere Kurse starteten zwar erst im Februar 2014, aber davor gab es ja schon so einiges mit dem lieben Trampolin zu tun!
Und es ist einfach irre, wie viel in diesem Jahr passiert ist!
Und es ist irre, wie schnell dieses Jahr -förmlich- vorbei gerast ist!
Eigentlich zu vergleichen mit einer Jumping-Stunde. Sie ist so irre anstrengend und fordert so viel von dir, aber du hast so viel Spaß, dass dir die 45-50 Minuten vorkommen, als wären es nur 10.
Und vor allem, ganz wichtig: Du möchtest nicht mehr runter!
Es gibt bestimmt einige von euch, die mich auch erlebt haben, als ich noch neun Jumping-Kurse die Woche gab. Und ich immer da stand und irgendwie -so halbseiden und selbst nicht ganz überzeugt von dem gesagten- keuchte: Das ist zu viel und ich freue mich auf weniger Kurse!
– Jetzt weiß ich, warum ich nicht so ganz innerlich überzeugt von der Aussage war – PUSTEKUCHEN!! Ich hab jetzt weniger und ich vermiss es sooooooooooooooooooooooooooo!!!
Daher freue ich mich total, über meinen neuen Kurs am Freitag um 18 Uhr im Bobo Fuego. Am 02.Januar geht’s los! Also kommt alle, damit wir beweisen können, dass Sport am Freitag Abend auch ohne Ende Spass macht!

Letztendlich will ich aber von dem Punkt erzählen, dass ich nach einem Jahr Jumping, dasitze und zugeben muss, dass ich mir nicht mehr vorstellen kann, ohne Jumping klarzukommen.
Klingt beängstigend *grins* aber ist ja nun nicht so, als wäre ich der schlimmsten der schlimmen Drogen verfallen. Ich möchte mich nur für den Rest meines Lebens an ein Trampolin ketten. Also wer das irre findet, stand noch nicht drauf!

Trotzdem möchte ich mich, neben Jumping, nächstes Jahr ein bisschen mehr um meinen eigentlichen Beruf kümmern und wieder Theater spielen. Und darauf freue ich mich auch schon jetzt, wie ein Honigkuchenpferd! Das wird wohl mein nächstes Experiment. Wie bekomme ich das alles unter einen Hut, ohne dass beide Passionen unter einer der anderen leidet. Ich bin hoffnungsvoll, energiegeladen und vollkommen freudig. Und so, kann ich mich wohl ohne Bedenken in diese Aufgabe stürzen.
Wer mich jetzt mit dem einen Beruf gar nicht in Einklang bringen kann, weil er mich nur hüpfender Weise kennt, der darf gerne am 08. Januar ins Babylon Kino am Rosa Luxemburg Platz kommen. Dort hat, an diesem Tag um 17.30 Uhr der Kinofilm „Viertelmonat“ Premiere! ( Karten kosten 7,- / ermäßigt 5,- Euro)
Viertelmonat
Und ich spiele mit.

Ich weiß, ich weiß, bei Jumping-Videos hab ich mich immer „voll angestellt“, aber das hier ist auch „richtig“ gedreht 😉 … nicht so, wie manches mal bei uns … 😀 Persönlich am lustigsten fand ich ja das Video, das ich von mir selbst drehen sollte, während ich einen Kurs anleite und ich mir dabei auf dem Band den Kopf abgesäbelt habe. Sozusagen, die kopflose Trainerin auf dem Trampolin vor ihrer Klasse *grins* Na ja, vielleicht bringt der Weihnachtsmann ja ein Stativ für solche Aktionen? Wer weiß.
Amüsant sind aber auch Bilder und Videos von unserer Outdoor-Jumping-Aktion am 09.November, da ich an diesem Tag das Haar mal lockerer tragen wollte *Ha-haaa*
Letztendlich hat man mein Gesicht meistens gar nicht gesehen, da ich immer einen „Haarvorhang“ vorm Gesicht trug. War aber auch nicht so schlimm, da ich, aufgrund der hier schon einmal dargelegten Startschwierigkeiten dieses Tages, etwas „lach- und freundlich-guck-untauglich“ aus der Wäsche schaue. Dabei kann ich wirklich so fröhlich und freundlich gucken!!! *zwinker*
Hier kommt noch einmal unser Video dazu https://vimeo.com/114544914
Apropos Videos. Da komme ich doch gleich auf Jumping-Beiträge, und möchte mich in diese Richtung noch einmal ganz, ganz doll herzlich bei Katharina von Hauptstadtsport.TV bedanken, die uns zum Jahresende mit einem supertollen Video über Jumping beschenkt hat.
http://www.hauptstadtsport.tv/jumping-selbstversuch/
Jetzt widme ich mich wieder meiner momentanen Aussicht
FullSizeRender
und wünsche euch allen wunderschöne Weihnachten!!!
Boy drawing Christmas tree and decorations on the street.

Liebste Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s